Pressemitteilung:Piraten wollen eigenen Bügermeisterkandidaten aufstellen

Laut Mitteilung der Meller Piraten beabsichtigen diese, am 18.11.2013 einen Bürgermeisterkandidaten für Melle aufzustellen. Falk Landmeyer dazu: „Wir sind schon im Landtagswahlkampf angesprochen worden, ob wir uns vorstellen könnten, einen Kandidaten einer anderen Partei zu unterstützen. Dies wäre durchaus möglich gewesen, jedoch haben leider keine weiteren Gespräche stattgefunden. “Die Entscheidung, selbst einen Kandidaten ins Rennen zu schicken, hat sich erst konkretisiert, nachdem die aktuellen Kandidaten bekannt waren. „Die Kandidaten, die von der CDU und von SPD und Grünen nominiert wurden, mögen durchaus Ihre Qualitäten haben, jedoch bedauern wir sehr, dass niemand aus Melle nominiert wurde, der mit den Bürgern und den Strukturen von Melle vertraut ist. Wir halten mehrere bekannte Meller für geeignet, in der Funktion des Bürgermeisters als Ansprechpartner für die Bürger und als Leiter der Verwaltung zu fungieren. Daher möchten wir einen Meller ins Rennen schicken“, so Stephan Heinicke.

In Frage kommt für die Piraten der in Melle verwurzelte Matthias Pietsch. Der 56jährige Berufsschullehrer ist als Studiendirektor der niedersächsischen Landesschulbehörde unter anderem im Segment Qualitätsmanagement landesweit tätig und daher sowohl über Bildungspolitik als auch über behördliche Organisationsstrukturen bestens im Bilde. Zudem ist der Kandidat der Piratenpartei in Melle auf etlichen Ebenen ehrenamtlich tätig und somit im ständigen Dialog mit Meller Bürgern und Organisationen.

Die Piraten sprechen noch in der Möglichkeitsform, da natürlich erst noch das Ergebnis der Aufstellungsversammlung abgewartet werden muss. Zu dieser Aufstellungsversammlung sind sowohl die Medien als auch interessierte Meller Bürger eingeladen. „Wir treffen unsere Entscheidungen nicht in geheimen Absprachen, denn wir möchten einen Kandidaten für die Meller Bürger aufstellen und nicht für die Partei und sind daher auch nicht abhängig von Befindlichkeiten oder Seilschaften.“ sagt Falk Landmeyer dazu. Stephan Heinicke ergänzt noch, "Selbst wenn Matthias Pietsch unser Wunschkandidat ist, wird er in der Aufstellungsversammlung nicht zwangsläufig 100% erreichen, denn bei uns gibt es keinen Fraktionszwang."

Die Aufstellungsversammlung findet am Montag den 18.11.2013 ab 19:00 Uhr in der Gaststätte „Finale“, Am Wellenfreibad 45, in Melle statt.