Erste Osnabrücker Kryptoparty war ein voller Erfolg

Wie kann ich mein Privatsphäre vor Unternehmen und Geheimdiensten schützen?
Am Dienstag, den 23.07.13, fanden sich über 40 interessierte Bürger in der Kreisgeschäftstelle der Piraten ein, um Antwort auf diese Frage zu finden.

Begrüßt wurden die Teilnehmer von Kerstin Demuth, Direktkandidatin in Osnabrück Stadt.Sie erklärte den Ablauf der Veranstaltung und sensibilisierte die Teilnehmer für die Problematik. «Solange die Politik unsere Daten nicht schützt müssen wir das selber tun!» befand Demuth. «Deshalb ist es wichtig, den Menschen die Mittel an die Hand zu geben, mit denen sie ihre Identität im Netz schützen können.»

Danach zeigte Kevin Price, Vorsitzender des Landesverbandes Niedersachsen, wirksame Gegenmaßnahmen, wie das Verschlüsseln von E-Mails und den Gebrauch von TOR. Zusätzlich ging er auf die Fragen der Teilnehmer ein und bot praktische Hilfe beim Einrichten entsprechender Programme. Seine Motivation begründet Price: «Ich möchte, dass Menschen selbst darüber bestimmen können, was privat bleibt und was nicht. Technische Mittel helfen teilweise, haben aber klare Grenzen. Politische Maßnahmen sind unerlässlich, damit die Menschen nicht ausspioniert werden.»

Aufgrund der großen Nachfrage werden die Piraten am 06.08.2013 um 19:00 erneut eine Kryptoparty veranstalten. Veranstaltungsort ist diesmal das Cup&Cups, Neuer Graben 13, 49074 Osnabrück. Wir laden auch hier wieder alle interssierten Bürger ein, Antworten auf Ihre Fragen zu finden. Der Eintritt ist selbstverständlich wieder frei. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Es wird darum gebeten, einen eigenen Laptop mitzubringen.

Für alle die zu diesem Thema noch einmal etwas nachlesen wollen, empfehlen wir zum Einstieg folgende Seite:
Selbstverteidigung: http://digitalcourage.de/selbstverteidigung